Auszeichnung mit dem Kinoprogrammpreis NRW 2020

Kinobetreiber Walter Render und Hans-Peter Coenen mit dem Logo
des 30. Kinoprogrammpreis NRW im Kinosaal des ausgezeichneten Apollo in Aachen
Fotocredit: Hojabr Riahi / Film- und Medienstiftung NRW //

Das Apollo Kino & Bar wurde beim 30. Kinoprogrammpreis NRW erneut mit einer Gesamtsumme von 13.000 EUR für das herausragende Jahresfilmprogramm des Vorjahres bedacht.
Das Kino zeigt ein gutes Programm mit einem hohen Anteil an deutschen und europäischen Filmen, sowie unter anderem ein abwechslungsreiches Kinder- und Jugendfilmprogramm, Sonderveranstaltungen und Filmreihen.

Videobotschaft der Filmschaffenden KPPNRW2020

Prominente Filmschaffende ehrten die engagierten Kinobetreiber*innen in einem eigens produzierten Videoclip. Mit dabei: YouTuber und Kinofan Dominik Porschen und das Who’s who des aktuellen deutschen Kinos: Jella Haase, Burhan Qurbani, Welket Bungué und Albrecht Schuch („Berlin Alexanderplatz“), Liv Lisa Fries, Jannis Niewöhner, David Kross und Detlev Buck („Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“), Nilam Farooq und Sönke Wortmann („Contra“), sowie Luise BefortDamian HardungLena KlenkeAnnabelle MandengJulius Weckauf und Helena Zengel.