Hinterland

Der Polizist und Kriminologe Peter Perg kehrt 1920 nach sieben Jahren als Kriegsgefangener nach Wien zurück. Dort muss er feststellen, dass ein Serienkiller es auf seine ehemaligen Kameraden abgesehen hat. Daraufhin nimmt er die Ermittlungen auf und macht sich auf die Suche nach dem Täter. Währenddessen wird er in einer düsteren Welt, in der seine Glaubenssysteme zerstört sind, von seiner Vergangenheit eingeholt.