Das Wunder von Marseille

Das französische Biopic Das Wunder von Marseille erzählt die wahre Geschichte des Junior-Schachmeisters Fahim Mohammad, der als Asylant aus Bangladesh in Frankreich zu Erfolg kam. // 

Fahim (Ahmed Assad) wird zusammen mit seinem Vater gezwungen, aus seinem Heimatland Bangladesch zu fliehen. Sie wählen Frankreich zu ihrem neuen Wohnort, ahnen da aber noch nicht, welcher Spießrutenlauf ihnen als politische Asylsuchenden im französischen System bevorsteht. Ständig hängt die Ausweisung wie ein Damoklesschwert über ihren Häuptern.

Doch weil Fahin ein großes Talent für das Schachspiel besitzt, lernt er einen der besten Schach-Trainer Frankreichs kennen: Sylvain (Gérard Depardieu). Nach anfänglichem Misstrauen entsteht langsam eine Vertrautheit zwischen den beiden so unterschiedlichen Menschen und sie werden Freunde. Doch gerade als die Meisterschaft vor der Tür steht, sieht es so aus, als müsse Fahin seine neue Heimat wieder verlassen. Seine letzte Chance zu bleiben, besteht plötzlich darin, Schachmeister in Frankreich zu werden.

(c) moviepilot.de