26.11.2019 cineVHS/Das Kriegserbe in der Seele: Der Dolmetscher

Im Anschluss an den Film laden wir zum Gespräch mit Luitgard Gasser, Leiterin vom Kriegskinder, Kriegsenkel – Gesprächskreis Aachen, ein. // 

Der slowakische Regisseur Martin Sulik schickt Peter Simonischek und Jíri Menzel miteinander auf die Reise in die Vergangenheit ihrer Familien und vor allem in die Vergangenheit ihrer Väter während der NS-Zeit in der Slowakei. 
Der Oscar-Preisträger Jíri Menzel bietet mit seinem pfiffigen Witz Peter Simonischenk und seinem rustikalen Altmännercharme gekonnt Paroli. Zusammen sind sie ein Paar wie Nitro und Glyzerin – und nur nach außen zwei alte Zausel. Ihre Dialoge sind bissig bis biestig, manchmal voll von sanfter Melancholie, so wie die herbstliche Landschaft der Slowakei, die sie bereisen und die offenbar ebenfalls viele Geheimnisse in sich trägt, die es zu entdecken lohnt. 

Die Veranstaltung findet als Kooperation der Volkshochschule Aachen mit der Bischöflichen Akademie Aachen und des kfd-Diözesanverband Aachen statt. Mit Unterstützung des Apollo Kino Aachen.

(c) Volkshochschule Aachen